Hund trainieren mit passendem Zubehör!

Wenn man den Hund trainieren und erziehen will, dann sollte man das passende Zubehör haben. Nur so kann die Hundeerziehung und das Hundetraining auch wirklich gelingen. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, welche Zubehörartikel für das Hundetraining notwendig sind und worauf Sie noch alles achten müssen. Um zum Angebot auf Amazon weitergeleitet zu werden, reicht es, wenn Sie entweder auf das jeweilige Produktbild oder auf den Button „Jetzt Amazon Preis prüfen“ klicken!

» Falls Sie die Grundlagen des Hundetrainings und der Hundeerziehung lernen wollen, dann können Sie sich jetzt unser 15-seitiges E-Book „Hundetraining für Anfänger!“ absolut kostenlos herunterladen!


Hundegeschirr – stabil, komfortabel und anpassbar!

Ein Hundegeschirr hat im Vergleich zu einer gängigen Hundeleine viele Vorteile. Der Hund hat durch das Brustgeschirr eine gute Atemfreiheit und zudem ist es sehr anpassbar. Es gibt viele verschiedene Größen, sodass Sie die optimale Größe für Ihren Vierbeiner finden.

Hundegeschirr

Die Qualität ist sehr hochwertig und auch der Brustgurt wurde für mehr Komfortabilität gepolstert. Auch die Reißfestigkeit sorgt dafür, dass das Geschirr besonders sicher und stabil beim Tragen ist. Zusätzlich wurden noch Reflexstreifen eingenäht, damit Ihr Hund auch bei schlechten Lichtverhältnissen von anderen Autos oder Radfahrern erkannt wird. Wenn Sie Ihrem Hund beim Gassi gehen das Leben erleichtern wollen dann sollten Sie sich für dieses Hundegeschirr entscheiden!


2-in-1 Hundeklicker mit integrierter Pfeife

Ein Hundeklicker ist eine praktische Erziehungshilfe und durch die Kombination von Klicker und Hundepfeife wird ein noch größerer Mehrwert geboten. Bei der Hundeerziehung oder Hundetraining wird das Lernen von Tricks mit diesem kleinen Hilfsmittel um einiges vereinfacht.

2-in-1 Hundeklicker

Mit positiver Bestärkung lässt sich der Hund besser trainieren und auch die Erziehung des Hundes wird effektiver. Möchte man also ein Clickertraining mit dem Hund durchführen, ist dieser Begleiter für den ständigen Gebrauch daher unverzichtbar. Nicht nur die ausgewachsenen Hunde erfreuen sich am 2-in-1 Hundeklicker auch junge Hunde können damit sehr viel Spaß haben. Auf Amazon ist die Klicker-Pfeife für etwa 8€ erhältlich!


Hunderucksack – Immer bestens ausgerüstet!

Wenn man einen Hund hat, der relativ unausgelastet ist und gefordert werden möchte, dann ist das Umhängen eines kompakten Hunderucksacks eine gute Möglichkeit dafür. Bei diesem Hunderucksack wurde mithilfe von passenden Satteltaschen auf eine gute Gewichtsverteilung geachtet, damit eine gewisse Stabilität gewährleistet werden kann.

Hunderucksack

Das Gewicht liegt beim Tragen primär auf den Schultern des Hundes, damit der Hund nicht zu sehr belastet wird. In der Mitte befindet sich ein Haltegriff, damit man dem Hund notfalls im Gelände helfen kann. Außerdem sorgen die wasserdichten Reißverschlüsse dafür, dass keine Feuchtigkeit in den Rucksack eindringen kann. Ein Hunderucksack eignet sich also bestens dafür, um bei Wanderungen oder Spaziergängen kleine Utensilien oder andere Gegenstände vom Hund transportieren zu lassen!

Im unteren Teil des Beitrags finden Sie weitere sinnvolle Anwendungsgebiete für einen Hunderucksack!


Das Thundershirt – Nehmen Sie Ihrem Hund die Angst!

Bei dem Thundershirt handelt es sich um eine Neuheit im Internet. Dieses Kleidungsstück soll ängstliche Hunde beruhigen und ihre Angst mindern. Das Thundershirt übt einen konstanten und leichten Druck auf den Torso des Hundes aus.

Thundershirt für Hunde

Dadurch sollen die Angst einflößenden Symptome, die z.B. bei einem Gewitter oder durch den Einfluss von anderen Hunden und Menschen in Erscheinung treten können, reduziert werden. Der Hund wird also beruhigt und fühlt sich sicherer, somit kann ihm der Stress genommen werden. Der Preis ist aktuell sehr niedrig, deshalb lohnt es sich, das Ganze mal auszuprobieren. Bestellen Sie noch heute und überzeugen Sie sich selbst!


Kann ich auch wirklich ohne jegliches Vorwissen ausreichend den Hund trainieren?

Wenn man einen Hundetrainer oder ein Online Hundetraining hat, dann kann man durchaus schnell seinen Hund trainieren, auch wenn man vorher nicht unbedingt viel Vorwissen hat. Möchte man aber ohne zusätzliche Hilfe von einem Hundeexperten den Hund trainieren, dann ist das Ganze leider nicht so einfach. Es gibt eine Sache, die man auf jeden Fall verstehen muss, um ein Hundetraining erfolgreich durchzuführen. Man muss genau so denken, wie der Hund beim Lernen denkt, um ihn wirklich effektiv erziehen und trainieren zu können. Nur so wird man ihm bestimmte Kommandos oder Verhaltensregeln beibringen können. Ein allgemeines Verständnis über die Hundepsychologie kann hier definitiv weiterhelfen.

Lernen Sie, das Verhalten und die Denkweise Ihres Hundes zu verstehen!

Hund trainierenIm Grunde genommen kommt es bei der Hundeerziehung bzw. dem Hundetraining nur darauf an, dass man lernt, das Verhalten und die Denkweise des eigenen Vierbeiners richtig zu verstehen. Wenn man seinen Hund nicht verstehen oder deuten kann, wird es extrem schwierig, sein Verhalten zu verändern. Der beste Weg, um also den eigenen Hund zu verstehen, besteht darin, so zu denken, wie ein Hund denken würde. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass man das Rudeltier im Hund erkennt! Der Hund als Rudeltier unterwirft sich immer gegenüber dem ranghöchsten Hund im Rudel. Da Ihr Hund als Begleiter bei Ihnen lebt und deshalb auch Ihre Anweisungen widerstandslos befolgen soll, müssen Sie dafür sorgen, dass er Sie auch als Rudelführer und Oberhaupt ansieht. Ein Hund wird nur Befehle von einem Rudeloberhaupt annehmen, den er respektiert.

Wie können Sie also als Herrchen oder Frauchen zum Rudelführer werden?

Es gibt drei wichtige Dinge, die Sie als Hundehalter besitzen müssen: Geduld, Durchhaltevermögen und Autorität. Ohne diese Eigenschaften wird ihr Hund Sie nicht als Rudelführer anerkennen. Außerdem sollten Sie sich merken, dass Sie Ihrem Hund nicht so schnell etwas durchgehen lassen dürfen, wenn er mal quengelt und sich gegen Ihre Anweisungen auflehnt. Sobald der Hund merkt, dass Sie immer wieder nachgeben, wird er sich daran gewöhnen und den Respekt für Sie schnell verlieren.

Bleiben Sie also hartnäckig, wenn Sie Ihren Hund trainieren oder erziehen. Ihr Vierbeiner kann versuchen Sie auszutricksen oder zu testen, wie weit er gehen kann. Zeigen Sie ihm auf tierfreundliche Art und Weise, wer das Sagen hat. Wenn Ihr Hund einmal vollen Respekt vor Ihnen hat und Sie als ranghöchstes Rudelmitglied anerkennt, wird er genau das machen, was Sie von ihm wollen!


Hundetraining benötigt genug Zeit und Geduld!

Wie wir vorher bereits erwähnt haben benötigt man Geduld, Durchhaltevermögen und Autorität, um seinen Hund auch wirklich effektiv trainieren zu können. Doch diese drei Eigenschaften sind nicht alles, man muss auch bedenken, dass das Hundetraining immer genügend Zeit benötigt. Ihr Hund hat bereits instinktive Verhaltensweisen in der DNA verankert, das Umerziehen erfolgt deshalb nicht im Schnelldurchlauf und kann etwas dauern. Doch denken Sie daran, mit jedem kleinen Fortschritt sorgen Sie dafür, dass das Zusammenleben zwischen Ihnen und Ihrem Vierbeiner um einiges angenehmer wird.

Wir wissen aber auch das Ihre Zeit kostbar ist und gerade, wenn man als Anfänger keine Ahnung davon hat, wie man seinen Hund trainieren kann, empfiehlt sich ein passender Online Hundetraining Lernkurs. In 50 umfangreichen Trainingvideos wird Ihnen hier Schritt für Schritt gezeigt, wie Sie beim Hundetraining genau vorgehen müssen! Der Lernkurs ist so aufgebaut, dass alle Videos in genau 12 Lektionen aufgeteilt wurden, pro Woche wird im Optimalfall eine Lektion erfolgreich abgeschlossen. So hat man auch genügend Zeit um eine wirksame Hundeerziehung durchzuführen, die langfristige Ergebnisse liefert.

» Unsere Empfehlung, um die schnellsten Trainingserfolge bei Ihrem Hund zu erzielen:

online-hundetraining-infoprodukt

In unserem Beitrag zum Thema „Online Hundeschule“ haben wir bereits darauf hingewiesen, dass es im Internet nur wenige Hundeschulen gibt, die gute Lerninhalte bereitstellen! Es gibt viel zu viele Seiten oder Foren, wo sich Leute als angebliche „Hundeexperten“ ausgeben und zudem gefährliches Halbwissen verbreiten. Meist werden Ratgeber E-Books, die einem nicht wirklich etwas Neues beibringen, angeboten oder es werden Videokurse für einen verlockenden Preis verkauft, die keinen großen Mehrwert beinhalten. Wir raten daher immer dazu, sich die Kundenbewertungen anzuschauen und sich einen guten Überblick zu verschaffen. Nur wenn man wirklich überzeugt ist, sollte man das Angebot wahrnehmen und den Hundetraining Videokurs erwerben!


Warum Sie durch unsere Empfehlung profitieren!

online-hundetraining-ratgeberDa wir den Online Hundetraining Videokurs vorher auf Qualität und in vollem Umfang geprüft haben, können wir Ihnen dementsprechend einen guten Einblick geben und erklären, warum Sie mit diesem Lernkurs für Ihren Hund profitieren. Eines muss man vorab sagen: Im Vergleich zu anderen Hundetraining Videokursen, die wir unter die Lupe genommen, konnte dieser Lernkurs direkt wegen der professionellen Umsetzung überzeugen.

Johanna Esser ist eine durchaus erfahrene Hundetrainerin, die genau weiß, wie sie mit Hunden umgehen muss. Für ihren Online Hundetraining Videokurs hat sie sich Hilfe von einem professionellen Kamerateam geholt, um all ihre Trainingsmethoden und Lerninhalte mit einer möglichst hochwertigen Qualität aufzunehmen. Man merkt sofort, dass sie sehr viel Zeit und Aufwand in ihren Kurs reingesteckt hat, gleichzeitig merkt man, wie leidenschaftlich sie bei den Videos ist. Welche Trainingsmethoden dieser Videokurs beinhaltet, die Ihnen zeigen, wie Sie einen Hund trainieren, finden Sie hier!

Umfangreiches Hundetraining für einen geringen Preis!

Dieser Online Hundetraining Lernkurs ist zwar nicht kostenfrei erhältlich, dennoch finden wir, dass der Produktpreis für diesen umfangreichen Lerninhalt absolut in Ordnung ist! Man kann im Internet natürlich auch zahlreiche Tipps und Tricks komplett kostenlos finden, jedoch ersetzen diese Tipps kein umfangreiches Hundetraining durch einen Hundeexperten. Jemand, der also auf eine professionelle Hundeschule vor Ort verzichten möchte, da ihm die Fahrzeit und die Fahrtkosten zu lang bzw. zu hoch sind, sollte lieber das Geld in eine Online Hundeschule investieren. Hier spart man meist viel Geld, da keine teuren Beratungsstunden notwendig sind und man kann seinen Hund gleich von zu Hause aus trainieren.

Darauf müssen Sie achten!

Achten Sie beim Kauf eines solches Hundetrainingkurses im Internet immer darauf, dass der Hundetrainer bzw. die Hundetrainerin eine spezielle Ausbildung in diesem Fachgebiet absolviert hat. Die ist ein weiteres wichtiges Kriterium auf unserer Checkliste. Nur so kann sichergestellt werden, dass der Lernkurs auch wirklich dabei hilft, Ergebnisse beim Hundetraining zu erzielen.

Fragen Sie sich selbst immer, ob der Herausgeber des Hundetrainingkurses wirklich kompetent wirkt und auch etwas vorzuweisen hat. Im Internet gibt es sehr viele selbst ernannte „Hundeexperten“, die in Wirklichkeit einfache Hundehalter sind, die in ihrem ganzen Leben nur einen Hund besaßen. Es kann sogar strafbar werden, wenn man sich einfach als Hundetrainer oder Hundespezialisten ausgibt, ohne vorher darauf geprüft zu werden.

Die meisten Hundetrainer, die sich selbst auch so bezeichnen, sind auch geprüfte Hundetrainer, die entweder eine Ausbildung abgeschlossen haben oder andere Referenzen vorzuweisen haben. Schauen Sie also immer genau hin, mit wem Sie es zu tun haben.


Hund trainieren, wenn man wenig Zeit hat?

Hundetraining zu HauseEin Hundetraining benötigt immer eine gewisse Zeit, man muss hier Geduld und Durchhaltevermögen haben. Deshalb sind auch viele Online Hundetrainingkurse in mehrere Lektionen aufgeteilt, die man jeweils pro Woche durchnimmt. Nur so lernt der Hund, auch langfristig die Trainingsmethoden zu verinnerlichen. Das Gute ist aber, dass man mit einem Trainingskurs im Internet flexibel ist und sich somit die Zeit für das Hundetraining selber einteilen kann. Sollte man also einen zeitintensiven Job haben, bei dem nur wenig Freizeit bleibt, lässt sich Hundetraining und Arbeit dennoch vereinen.

Der Hund kann vor allem dann schnell beim Lernen Erfolge erzielen, wenn das Hundetraining regelmäßig und konsequent durchgeführt wird. Sobald der Hund die Lerninhalte angenommen hat, werden Sie direkt merken, dass sich der Umgang mit dem Hund einfacher gestaltet und das die Beziehung harmonischer wird. Selbst wenn Sie wenig Zeit haben sollten, um den Hund zu trainieren, es genügt bereits, wenn Sie mit dem Hund erst abends um etwa 18-20 Uhr die Trainingsmethoden durchgehen. Wichtig ist, dass Sie sich einfach 1-2 Stunden Zeit für Ihren Vierbeiner nehmen, ob morgen, mittags oder abends. So kann Ihr Hund bereits in einer kurzen Zeitspanne, einfache Verhaltensregeln zu lernen, wie z.B. das ruhige Laufen an der Leine.

Denken Sie daran...

Wir haben es bereits vorher schon erwähnt, achten Sie darauf, dass Sie das Denken und das Verhalten Ihres Hundes richtig verstehen. Dies ist entscheidend, damit ein erfolgreiches Training und eine dauerhafte Umerziehung gelingen.

Wenn Ihr Hund Sie als Rudelführer anerkennt, wird er vollen Respekt vor Ihnen haben, dadurch wird wiederum das Hundetraining einfach und er befolgt Ihre Befehle!

Achtung: Versuchen Sie nie durch Gewalteinwirkung Respekt von Ihrem Hund zu erlangen. Dies wird nur negative Auswirkungen auf das Hundetraining haben und für viele Nachteile sorgen! Ihr Hund muss eine gute und gesunde Beziehung zu Ihnen haben und Ihnen vertrauen können, wenn er Angst vor Ihnen hat und Sie fürchtet, dann wird auch das ganze Training nach hinten losgehen. Genau dann ist das Hundetraining sinnlos, denn man wird keine langfristigen Erfolge beim Training erzielen.


Den Hund mit einem Hunderucksack trainieren!

Hund mit Hunderucksack trainierenIhnen solle bereits bekannt sein, dass Ihr Vierbeiner gerne gefördert und gefordert werden möchte, ansonsten wird er über die Zeit quengelig. Mithilfe eines Hunderucksacks kann man dem Hund eine gewisse Herausforderung bzw. Belastung geben. Der Hund bekommt eine bestimmte Aufgabe, die ihn fordert und gleichzeitig auch fördert!

Wie kann ich meinen Hund mit einem Hunderucksack vertraut machen?

Ein Hunderucksack hat gleich zwei Vorteile – Zum einen kann der Hund alles wichtige selbst transportieren und gleichzeitig kann man den Hund trainieren. Doch genau wie bei Menschen benötigen auch Hunde eine bestimmte Eingewöhnungszeit, um sich mit etwas Neuem vertraut zu machen!

Man sollte zu Beginn auf jeden Fall einen vollgepackten Hunderucksack vermeiden, der randvoll mit Hundesnacks gefüllt ist. Das kann denn Hund am Anfang sehr belasten und wegen des Geruchs ablenken. Es reicht, wenn man den Hund erst einmal mit einem leeren Rucksack auf seinem Rücken vertraut macht. So kann sich der Hund langsam an das neue Gepäckstück gewöhnen. Anfangs ist das Ganze für den Hund natürlich verwirrend, doch mit dem weiteren Training wird sich das ändern. Hat sich der an Hunderucksack gewöhnt, dann will auf diesen auch nicht mehr verzichten, gerade wenn er weis, dass sich darin Leckerlies befinden!

Wählen Sie heute noch einen passenden Hundetraining Lernkurs und legen Sie los!

1. Online Hundetraining
2. Traumhund-Generator
3. Traumhund-Challenge
Online Hundetraining Cover Tabelletraumhundgenerator Cover Tabelle 2 neuTHC-VK Cover Tabelle 2
69,99€ Einmalzahlung
119,00€ Einmalzahlung / Ratenzahlung
15,00€ monatl. Abonnement
50 Videos in 12 Lektionen
80 Videos in 12 Lektionen
Live-Webinare, Audiokurs, Forum

Fazit: Hund trainieren mit passendem Zubehör

Das Hundetraining gestaltet sich einfach, wenn man das notwendige Zubehör hat. Mit bestimmten Zubehörartikeln, wie z.B. einem „Hunderucksack“ kann man den Hund bestmöglich fordern und zugleich fördern. Bevor Sie also Hund trainieren, sollten Sie sich im Vorfeld das passende Zubehör anschaffen, um noch schnellere Lern- und Trainingserfolge zu erzielen.

Zusammenfassung der wichtigsten Punkte!
Beachten Sie abschließend bitte folgende Punkte, wenn Sie Ihren Hund trainieren möchten:

  • Der Hund muss Respekt vor Ihnen haben und Sie als Rudelführer anerkennen
  • Sie sollten die Denkweise und das Verhalten Ihres Hundes verstehen
  • Gewalteinwirkungen bei der Hundeerziehung zerstören die Bindung
  • 1-2 Stunden tägliches Training reichen, um langfristig Ergebnisse zu erzielen

Sobald Sie alle Punkte verinnerlicht haben, sind Sie und Ihr Hund für das Online Hundetraining von Johanna Esser geeignet! In ihrem umfangreichen Videokurs erfahren Sie, wie Sie Ihren Vierbeiner mit passenden Trainingsmethoden und Übungen zum optimalen Begleiter erziehen!