Welpenerziehung für Anfänger!

Welpenerziehung für AnfängerSie kennen es selbst, Sie sind zwar ein stolzer Besitzer eines Welpen aber bei der Welpenerziehung oder beim Welpentraining fühlen Sie sich etwas überfordert. Sie wissen vielleicht nicht genau, wie Sie bei der Erziehung eines Welpen richtig vorgehen müssen, aber im Endeffekt wollen Sie ja nur das Beste für Ihren kleinen Vierbeiner. Wir haben eine gute Möglichkeit gefunden, die auch Ihnen bei der Welpenerziehung weiterhelfen kann. Jeder Hund verdient ein glückliches Leben und deshalb möchten wir Ihnen gerne mehr darüber erzählen.


Welpenerziehung und Welpentraining – Achtung!

Im Internet findet man zahlreiche Informationen und Ratschläge für die Welpenerziehung und das Welpentraining. Jetzt könnte man denken, dass die Erziehung des neugeborenen Welpen ja problemlos zu meistern ist, doch so einfach ist das Ganze nicht, denn im Internet wird leider sehr viel fahrlässiges Halbwissen verbreitet. Die meisten Foren, die sich mit dem Thema Hundeerziehung beschäftigen, bieten meist auch Informationen zur Welpenerziehung an. Man findet dort endlose Fragen von Welpenbesitzern, die wissen wollen, wie sie bei der Erziehung vorgehen müssen und natürlich gibt es dafür auch Antworten oder Ratschläge von angeblichen „Hundeexperten“.

Aber Achtung...

Sie sollten immer mit Vorsicht jegliche Informationen und Ratschläge annehmen! Es gibt sehr viele selbst ernannte Hundespezialisten, die einem erklären wollen, wie man den Hund trainiert oder richtig erzieht, doch diese Tipps müssen nicht immer richtig sein. Halten sich lieber fern von den Informationen, die angeblich kostenlos in Foren und Gruppen verfügbar sind. Es kann zwar sein, dass Sie mit etwas Glück ein paar hilfreiche Ratschläge finden, sollten Sie jedoch dem falschen Verfasser glauben, dann kann die Welpenerziehung nach hinten losgehen und Ihnen sehr viel Stress bereiten.

Welpenerziehung und WelpentrainingViele Hundebesitzer meinen es in solchen Foren oder Gruppen zwar mit ihren Tipps nur gut, dennoch sollte man sich von der guten Absicht nicht beirren lassen. Wenn man mal auf Google geht und nach „Welpenerziehung“ sucht wird man direkt fündig, denn es werden einem direkt Foren oder Blogbeiträge angezeigt. Sobald man sich diese Foren aber mal genauer anschaut und sich die Inhalte durchliest, merkt man schnell das sich viele Aussagen widersprechen oder fragwürdig sind.

Fragen, die einem durch den Kopf gehen…?

Kann man denn jetzt noch jemanden trauen? Welche Ratschläge über die Hundeerziehung kann man denn noch annehmen? Welche Aussagen sind wirklich richtig? Die Aussagen, die einfach plausibel klingen?

All diese Fragen gehen einem sicherlich durch den Kopf, wenn einem bewusst wird, dass im Internet viele Fehlinformationen die Runde machen. Eigentlich ist es relativ simpel erklärt, man kann nicht immer wissen, wie wertvoll die Ratschläge sind und ob Sie wirklich Ergebnisse bringen. Man sieht bei unbekannten Autoren meist nicht, um wen es sich wirklich handelt und ob diese Person ein ausgebildeter Hundetrainer ist. Jemand, der nur einen Hund in seinem Leben hatte, und meint alles rund um das Thema Welpenerziehung zu wissen, sollte man nicht unbedingt Vertrauen schenken. Hier reicht die Erfahrung einfach nicht aus, um anderen Hundebesitzern beim Welpentraining weiterzuhelfen.

Also verlassen Sie sich nicht auf gratis Informationen in Foren oder Gruppen, die man im Internet sehr häufig findet. Hier besteht nämlich keine 100-prozentige Garantie und man weis nicht, ob die Ratschläge auch wirklich praxiserprobt sind.


Hilfreiche Infos für die Welpenerziehung finden

Auf welche Informationen kann ich mich denn jetzt verlassen und welche Ratschläge oder Tipps sind für meine Welpenerziehung wirklich hilfreich? Falls Sie bis jetzt zu den Personen gehört haben, die sich über die Welpenerziehung oder das Hundetraining nur in Foren schlaugemacht haben, wollen wir Sie auch weiterhin nicht komplett davon abschrecken! Sie können dies gerne fortsetzen und nach nützlichen Tipps in Internetforen oder Gruppen suchen. Doch wenn Sie wirkliche Fortschritte mit Ihrem Welpen machen wollen und Tricks lernen möchten, die tatsächlich funktionieren, weil sie in der Praxis von einer Hundetrainerin geprüft wurden, dann müssen Sie bereit sein etwas Geld dafür zu investieren.

Kostenlose Informationen bringen einen nicht immer weiter!

Welpe erziehen und trainierenWir sind bei den meisten Produkten, die wir im Internet zum Thema Hundetraining oder Welpenerziehung finden immer vorsichtig, denn so schnell können wir nicht einfach irgendein Produkt weiterempfehlen, bevor wir uns nicht genügend damit auseinandergesetzt haben. Manche unserer Leser haben uns berichtet, dass sie anfangs auch nur kostenlose Informationen im Internet bevorzugt haben, weil sie unsicher waren und nicht unbedingt Geld für ein Produkt zum Thema Welpenerziehung investieren wollten. Doch im Nachhinein waren sie dann enttäuscht, da die kostenlosen Informationen leider uneffektiv waren und dafür gesorgt haben, dass die Bindung zum Welpen dadurch sogar verschlechtert wurde.

Das hat uns wiederum gezeigt, dass es sich für einen Hunde- bzw. Welpenbesitzer gelegentlich doch eher lohnt, kostenpflichtige Informationen zu nutzen. Hier kann man gutem Gewissen eine Menge Zeit, Stress und Aufwand sparen, weil man nicht erst unzählige Tricks ausprobieren muss, um zu sehen, ob diese wirklich funktionieren. Man bekommt sofort die richtigen Trainingsmethoden an die Hand und kann direkt mit der Welpenerziehung loslegen.

Welpenerziehung Trainingsprogramm

Passend dazu möchten wir Ihnen das Buch von Claudia Hußmann vorstellen, das inhaltlich wie ein Trainingsporgramm (inkl. Videos) aufgebaut ist und sich im Detail mit dem Thema Welpenerziehung befasst. Wir haben uns mittlerweile viele verschiedene Hunde Trainingskurse angeschaut und wissen daher, welche qualitativ gut abschneiden und welche eher nicht zu empfehlen sind. Solange uns ein Trainingsprogramm nicht überzeugt und bestimmte Kriterien erfüllt, stellen wir diesen auch nicht hier auf unserer Seite vor! Bei der Auswahl und Empfehlung sind wir streng, da wir hohen Wert auf Qualität legen und wollen, dass unsere Leser als Hundebesitzer einen hohen Mehrwert haben.

Wir wollen aber auch ehrlich sein: Als wir uns zum ersten Mal „Das Total andere Welpentraining“ näher angeschaut haben, waren wir zunächst nicht wirklich beeindruckt. Das Trainingsprogramm hat zwar gute Inhalte, doch das Design der Website sieht etwas veraltet aus. Ein verbessertes Design würde das Ganze um einiges aufwerten. Doch nicht das Design zählt letzten Endes, sondern der Inhalt und die Autorität des Hundetrainers. Genau hier kann Claudia Hußmann überzeugen, denn sie wirkt sehr kompetent und authentisch.

Ihr Trainingsprogramm beinhaltet das „Welpenbuch“ und zusätzliche Trainingsvideos. Man bekommt dabei theoretisches Wissen und nützliche Informationen, die man in der Praxis direkt umsetzen kann.

Im einleitenden Video merkt man, dass Frau Hußmann sehr viel Wert auf eine tierfreundliche Erziehung legt und sehr viel praktische Erfahrung hat. Sie können sich gerne selbst einen Eindruck davon machen und sich das Video hier ansehen!


Nicht das Aussehen, sondern der Inhalt zählt!

Es kann zwar sein, dass Frau Hußmann nicht unbedingt überzeugend im Webdesign wirkt, aber dies ist auch nicht wirklich wichtig. Das Aussehen der Website zählt letztendlich nicht, sondern vielmehr der Inhalt und die verfügbaren Informationen zum Thema Welpenerziehung und Welpentraining! Außerdem merkt man bei ihr sofort, dass sie eine Hundetrainerin mit Herz ist und sich sehr dabei bemüht anderen Menschen bei der Erziehung ihrer Welpen so gut es geht zu helfen.

Das Welpenbuch von Claudia Hußmann beinhaltet:
  • Maßnahmen zur Ersten-Hilfe 
  • Strukturierte Schritt-für-Schritt Anleitungen für das Training 
  • Zahlreiche Trainingvideos, die Sie sich ansehen können 
  • Garantiert gewaltfreie Erziehungsmethoden 
  • Tipps für auftretende Komplikationen 
  • Erklärungstexte zur Wiederholung 

Mit all diesen Inhalten haben Sie genau das, was Sie brauchen, um eine effektive Welpenerziehung und ein funktionierendes Welpentraining durchzuführen.

Sie können jetzt folgendermaßen fortfahren: Drucken Sie sich die Trainingsanleitung am Besten aus und nutzen diese für das Welpentraining, das Sie draußen durchführen können. Die zusätzlichen Trainingsvideos werden Ihnen dabei helfen, bei der Praxis richtig vorzugehen. Das Gute ist – Sie haben die Möglichkeit sich die Videos und auch alle anderen Inhalte immer wieder anzuschauen bzw. durchzulesen, um jede Kleinigkeit über die Welpenerziehung und das Welpentraining zu lernen. Die Trainingsinhalte können sehr umfangreich wirken, wenn man Sie alle umsetzen will, deshalb sollten Sie sich genug Zeit lassen. Falls etwas nicht sofort klappen sollte oder schiefgeht, haben Sie immer noch Tipps zur Ersten-Hilfe und Anleitungen, die Ihnen schrittweise erklären, wie Sie weiter vorgehen müssen.

» Unsere Empfehlung, um die schnellsten Ergebnisse bei Ihrem Welpen zu erzielen:

Das total andere Welpenbuch cover neu

Zusammenfassend bekommen Sie hier ein umfangreiches Komplett-Paket für eine unkomplizierte, stressfreie und funktionierende Welpenerziehung und das für einen Preis von lediglich 23,00€!

Bedenken Sie: Eine Beratungssitzung bei einem Hundetrainer vor Ort kann pro Stunde meist schon um die 40-60€ kosten. Sie können sich das Geld sparen und hier gleich loslegen!